Fahrzeuge – Freiwillige Feuerwehr Breuberg Neustadt/ Rai-Breitenbach

LF10 Kats

Löschgruppenfahrzeug 10 Katastrophenschutz

Funkrufname: Florian Breuberg 3/43

Technische Daten zum Fahrzeug:

  • DIN: 14530-5
  • Radstand: 3.950 mm
  • Fahrgestell: MAN TGM 13.250
  • Motorleistung: 250 PS
  • Zul. Gesamtmasse: 13.000 kg
  • Fahrzeugabmessungen (LxBxH): 7.300 x 2.500 x 3.300 mm
  • Kabine / Besatzung: Z-Cab / 1+8
  • Pumpentyp: FPN 10-2000
  • Löschwasserbehälter: 1.200 l
  • Schaumtank: 120 l

Besonderheiten:

  • ALPAS® Aufbau
  • Rückfahrkamera
  • Hygieneboard PUSH
  • Z-Control Bedienkontrolltableau
  • Schaumzumischanlage Foam System 12
  • Pneumatischer Lichtmast mit 8 LED-Scheinwerfern
  • LED-Umfeldbeleuchtung Z-Vision
  • LED-Frontblitzer
  • Manövrierscheinwerfer an den Außenspiegeln

Zusatzbeladung:

  • Leistungsstarker E-Lüfter
  • Akku Lichtmast + Handscheinwerfer
  • Mini Chiemsee Schmutzwasserpumpe
  • Tegernseer Schmutzwasserpumpe
  • Umfangreiche Vegetationsbrandausrüstung
  • Containersystem zur Flexibelen Beladung (momentan TS)
  • Ausrüstung zur einfach TH (Zieh-Fix, Sperrholz…)

MTF

Mannschaftstransportfahrzeug

Funkrufname: Florian Breuberg 3/19

Fahrgestell: Opel Movano DTI

Aufbau: –

Baujahr: 2000

Besatzung: 1:7

Besonderheiten: Der Opel Movano DTI wurde komplett in Eigenarbeit Um- und Ausgebaut.

Sonstiger Nutzen: Das Mannschaftstransportfahrzeug kann durch einen Aufklappbaren Tisch im Mannschaftsraum provisorisch als Einsatzleitfahrzeug genutzt werden. Zudem besitzt das MTF sehr viel Stauraum, beispielsweise um einen Wassersauger zu transportieren.

TSF-W

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser

Funkrufname: Florian Breuberg 3/48

Fahrgestell: IVECO Daily

Aufbau: Magirus

Baujahr: 2007

Besatzung: 1:5

Besonderheiten: Das Fahrzeug ist mit einem Rettungssatz ausgestattet, welcher primär zur Rettung von in Fahrzeugen eingeklemmten Personen genutzt wird.

LF 8/6 (Ersatzbeschafft)

Löschgruppenfahrzeug mit Feuerlöschkreiselpumpe 8/8 und 600 Liter Wasser

Funkrufname: Florian Breuberg 3/42

Fahrgestell: Mercedes 814D

Aufbau: Schlingmann

Baujahr: 1994

Besatzung: 1:8

Besonderheiten: Im Fahrzeug ist eine Heckpumpe von Rosenbauer fest installiert. Zudem befinden sich im Mannschaftsraum zwei Druckluftflaschen für Atemschutzgeräteträger.
Zudem wurde das Fahrzeug ebenfalls in Eigenarbeit umgebaut, um den Anforderungen des Burgtors gerecht zu werden.

Hinzu kommen 2 Anhänger, darunter ein Schlauchanhänger mit 200m B-Schlauch und 150m C-Schlauch, einem Standrohr und einem Faltbehälter und ein 1,2t Geräteanhänger mit Planenaufbau. 

Auch sind wir im Besitz verschiedener Sondergeräte, wie zum Beispiel:

  • Wasserringmonitor
    • 1600l/min
  • Wasserstrahlpumpe
    • 200l/min
  • Wassersauger
  • Elektro-Tauchpumpen